Cäcilienfahne


Die Fahne wurde dem 1900 gegründeten Grenadierzug des Männergesangvereins Cäcilia gestiftet und ihm vorangetragen. Alfons Blum, dessen Vater einmal diesen Zug geführt hatte, übergab die Fahne 1950 dem Korps, das sie aufarbeiten ließ und mit der Weihe am 04.Juli 1954 im Quirinusmünster feierlich in Besitz nahm.
 
Auf der Vorderseite ist eine alte Darstellung des Stadtwappens, welchem zwei Löwen als Schildhalter zur Seite stehen. umrahmt wird das Wappen vom Schriftzug-Grenadier-Zug "1900" Neuss M.G.V.Cäcilia-.
Auf der Rückseite ist eine Lyra in einem Notenheft wiedergegeben und auf die vier Ecken verteilt der Spruch.
 
"Herz an Herz und Hand in Hand, Hoch das Lied, das uns verband!"
 
In seinem Königsjahr 1978 ließ unser Mitglied und Freund Hejo Konrads diese Traditionsfahne restaurieren. Er übergab sie u.a.mit den launigen Worten: "Die Grenadiere haben die Heilige Cäcilienfahne bei Hitze und Kälte, bei Wind und Wetter mitherumgeschleppt. Der Zahn der Zeit hat dem Mädchen übel mitgespielt."
 
Wir sind dakbar für die Erhaltug dieses Prachtstücks und werden das "gute Mädchen" weiterhin pfleglich behandeln.


Das NGK als APP

Get it on Google Play
Windows mobile App