Ernst Klaus

 

Ernst Klaus steht für eine ungebrochene Leidenschaft zur Musik. Als Jugendlicher zog es Ernst in das 1. Neusser Tambourkorps, bei dem er von 1964 bis 1970 die Spielmannsflöte erlernte. Gemeinsam mit Freunden gründete er 1968 das Jugendtambourkorps, das später als Tambourkorps „In Treue fest“ Mitglied des Neusser Grenadierkorps wurde. Leider sah der Neusser Bürger-Schützenverein keine Möglichkeit für ein festes Engagement im Grenadierkorps, so dass es 1974 auf Vermittlung des NGK zur „Ausleihe“ und einem festen Platz im Regiment bei der Neusser Schützenlust kam.

Um die Zeit bis zum ersten Aufspiel des eigenen Korps beim Neusser Schützenfest zu überbrücken spielte er im Bundestambourkorps Novesia und trat in den Grenadierzug „Altstadtknäller“ von 1948 bei. Von 1980 bis 1993 übernahm Ernst die Aufgabe des Bataillöners, des Tambour-Majors. Nach seinem Ausscheiden als Major wählten ihn seine Kameraden einstimmig zum Ehrenmajor des Tambourkorps „In Treue fest“. 1996 wechselte er dann als Leutnant wieder in den Zug seines Bruders, den „Altstadtknällern“. Die „Knäller“ wählten ihren Leutnant 2000 zum Oberleutnant. Dieses Ehrenamt übernahm er zehn Jahre.

Über viele Jahre war Ernst im Achterausschuß des Neusser Grenadierkorps sehr aktiv in die Vorstandsarbeit integriert. Annähernd 20 Jahre leitete Ernst Klaus den NGK-Fan-Shop und stellte ein wichtiges Bindeglied zwischen den Vorstandskameraden und den Korpsmitgliedern dar.



Das NGK als APP

Get it on Google Play
Windows mobile App