Schwenkfahnen


 

Zum 50-jährigen Jubiläum im Jahr 1970 stiftete der Fahnenzug 1920 dem Neusser Grenadierkorps eine neue Schwenkfahne. Sie zeigt das von der Kaisekrone bedeckte Neusser Wappenschild mit dem umlaufenden Schriftzug "Neusser Grenadierkorps - Fahnenzug" und dem Gründungs- und Jubiläumsjahre 1920 - 1970 jeweils zur Seite stehend

 

Zu seinem 75-jährgen Jubiläum im Jahr 1995 stiftete der Fahnenzug aus enger Verbundenheit heraus dem Korps wiederum eine Schwenkfahne.

Diesmal ist das mit einem umlaufenden Goldkranz versehene Zugabzeichen in den Mittelpunkt der Fahne gestellt und der o.e. Schriftzug mit dem Gründungsjahr 1920 und dem Jubiläumsjahr 1995 ergänzt.

 

Zum 150-jährigen Jubiläum stiftete der Fahnenzug 1960 dem Grenadierkorps eine Schwenkfahne und unterstrich so seine Verbundenheit zum Korps. Die Fahne zeigt das Neusser Wappen engerahmt vom Gründungs- und Jubiläumsjahr 1823-1973 und den Text Neusser Grenadierkorps und Fahnenzug 1960.

 

Die älteste nach dem Kriege angefertigte und erhaltene Schwenkfahne des Korps stammt aus dem Jahr 1956. Seinerzeit gab es noch keine zwei Fahnenzüge sondern eine Fahnenkompanie des Neusser Grenadierkorps. Die Fahne zeigt des Ehrenzeichen des Grenadierkorps, das Stiftungsjahr 1956, das Quirinuswappen und ein Wappen mit dem "Schwatte Päd". Vermutlich ist dieses Wappen im Andenken an den kurz vor Schützenfest des Jahres 1956 verstorbenen Majors Paul Ehser in die Fahne integriert, war Paul Ehser doch Wirt der Traditionsgaststätte "Schwatte Päd".



Das NGK als APP

Get it on Google Play
Windows mobile App